CDC Guideline für die Prävention postoperativer Wundinfektionen

Posted by on Mai 8, 2017 in Allgemein | No Comments

Die mit den Empfehlungen zur Prävention postoperativer Wundinfektionen hatte die CDC im Jahre 1999 einen Meilenstein zur evidenzbasierten Verhütung postoperativer Wundinfektionen gesetzt. Nun liegt aktuell nach 18 Jahren die aktualisierte Fassung vor, welche 14 Kernthemen beinhaltet, welche zur Erhöhung der Sicherheit chirurgischer Patienten beitragen sollen.

Nach einer initialen systematischen Literatursuche und Bewertung von über 5.000 Literaturstellen, die zwischen 1998 und 2014 veröffentlicht wurden, wurden schlussendlich 170 neu hinzu gekommene klinische Studien für die aktualisierten Empfehlungen herangezogen. Dabei wurde die Evidenz in unterschiedlich gewichtete Empfehlungsgrade von „1A“ (ausdrückliche Empfehlung mit hoher bis mittelgradiger Evidenz) bis „keine Empfehlung/ ungelöster Aspekt“ eingeteilt. Von den aktuell in 14 Kernthemen beinhalteten 42 behandelten Empfehlungen wurden 25 Empfehlung der Kategorie „keine Empfehlung/ ungelöster Aspekt“ zugeordnet.

Aktualisierte Kategorie 1A Empfehlungen lauten:

  • Verabreichung einer entsprechenden parenteralen Antibiotikaprophylaxe vor Hautschnitt bei Sectio
  • Keine Verabreichung weiterer weitere prophylaktischer Antibiotikagaben nach Wundverschluss im OP bei sauberen und sauber-kontaminierten Eingriffen.
  • Einhaltung eines perioperativen Blutzuckerspiegels mit Zielwert von 200 mg/dL Glukose für alle Patienten (Patienten mit und ohne Diabetes mellitus).
  • Einhaltung einer perioperativen Normothemie
  • Erhöhte Gabe von FIO2 für alle Patienten mit normaler Lungenfunktion bei endotrachealer Beatmung während des chirurgischen Eingriffes und nach Extubation in der unmittelbaren postoperativen Phase.
  • Durchführung einer intraoperativen Hausantiseptik mit einem alkohol-basierten Hautantiseptikum.

CDC – Guideline Prevention SSI 2017 CDC – Guideline Prevention SSI Supplement

CDC – Guideline Prevention SSI 2017

Sie finden die Originalpublikation einschließlich der weiterführenden Erläuterungen als Anlage dieser Mitgliedernachricht und zusätzlich online unter diesem link:

Centers for Disease Control and Prevention Guideline for the Prevention of Surgical Site Infection, 2017