Das Deutsche Bundesministerium für Gesundheit legt 10-Punkte-Plan zur Vermeidung von behandlungsassozierten Infektionen vor

Posted by on Apr 14, 2015 in News der ÖGKH | No Comments

Im Kampf gegen multiresistente Erreger hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) am 23. März 2015 einen 10-Punkte-Plan vorgelegt. Die neuen Meldepflichten sollen noch vor der Sommerpause im Bundesrat abgestimmt werden, so Gröhe. Jeder nachgewiesene Erreger müsse künftig gemeldet werden. In Deutschland sterben pro Jahr zwischen 10 000 und 15 000 Menschen in den Kliniken, weil sie sich dort mit multiresistenten Keimen infiziert haben. „Das darf in unserem Land nicht sein”, fügte Gröhe hinzu. Das Problem müsse auf allen Ebenen der Kliniken angegangen werden.

Die ÖGKH unterstützt und befürwortet die Initiative des Deutschen Bundesministeriums für Gesundheit. Wie in Deutschland kommt es auch in Österreich jedes Jahr zu Infektionen, die direkt oder indirekt im Zusammenhang mit Behandlungen in Einrichtungen des Gesundheitswesens entstehen. Genaue Zahlen der Betroffenen in Österreich können nicht genannt werden, da Krankenhausinfektionen nicht unter die Meldepflicht fallen. Die ÖGKH setzt sich deshalb unter anderem aktiv dafür ein verbindliche und bundesweit einheitliche Hygienestandards sowie eine Meldepflicht für nosokomiale Infektionen zu schaffen. Zudem gilt es die Ausbildung und die Rolle der Hygienefachkräfte weiterhin auszubauen und zu stärken.

Die richtige Ernährung ist ein wichtiger Teil der Führung eines gesunden Lebensstils. Aber können Medikamente uns aushelfen? Mehrere Medikamente anfangen verwendet, um Symptome der Parkinson-Leiden, wie Muskelkrämpfe zu behandeln. Das Heilmittel wird zusammen mit anderen Medikamenten verwendet, um Symptome der Parkinson-Krankheit zu behandeln. Kamagra ist ein übliches Medikament zur Behandlung von Impotenz. Wenn Sie über sexuelle Gebrechen besorgt sind, wissen Sie wahrscheinlich schon anliefern kamagra oral jelly. Wenn du Medikamente bekommst Kamagra musst du dich monieren kaufen kamagra oral jelly. Andere Sache, die wir haben sollten http://grosseportal-de.com/. Gegenwärtig konnten zehn Prozent der Männer im Alter von 40 bis 70 Jahren keine Erektionen während des Geschlechts aufrechterhalten. Es betrifft Männer aller Rassen. Leben mit Impotenz kann die Romantik aussprechen. Zusammen mit ihren nützlichen Effekten haben die meisten Medikamente trotzdem unerwünschte Nebenwirkungen, obwohl gewöhnlich nicht jeder sie erlebt. So, Kauf Drogen online vermögen Geld sparen, aber tragen diese Tipps im Auge.